Im Business hat sich in den vergangenen Jahrezehnten so einiges getan in Sachen Personalentwicklung im Management. Früher waren die Zeugnisse wichtig in dem jeweiligen Fachbereich. Hat man fachlich viel geleistet und sich mit diesen Referenzen in einem großen Unternehmen direkt für das Management beworben, so hatte man sehr gute Chancen, die Stelle zu bekommen. Heute sehen die Bewerbungsschreiben und die Bewerbungsgespräche etwas anders aus. Die Anforderungen sind immens komplex geworden und beziehen sich schon lange nicht mehr ausschließlich auf die fachliche Seite der Kompetenzen. Es zählen immer mehr die sogenannten Softskills.

Weiterlesen

Fast jeder zieht im Laufe seines Lebens diverse Male von einer Wohnung in eine andere. Ob es am Job liegt oder an den privaten Lebenssituationen, die sich im Laufe des Lebens ändern, nur die wenigsten bleiben immer an einem Ort. Wie in beinahe allen Dingen ist auch bei einem Umzug das Internet ein sehr guter Helfer in der heutigen Zeit. Im Netz findet man heutzutage praktisch alle Umzugsunternehmen, die auf dem Markt vertreten sind. Es gibt diverse Webseiten, auf denen die Unternehmen gelistet sind. Spezielle Suchmasken ermöglichen es dem umzugswilligen User, gezielt am alten oder künftigen Wohnort nach passenden Firmen zu suchen. Zu den verschiedenen Unternehmen findet man in aller Regel noch zahlreiche weitere Informationen über die Preise und Leistungen, die die Umzugshelfer leisten. Je nach Wunsch kann man so im Internet schnell und ohne großen Aufwand das passende Umzugsunternehmen finden. Weiterlesen

online-shoppingÜber das Internet kann man heutzutage einen Großteil seines Alltags regeln. Man verabredet sich mit Freunden, bucht online seinen nächsten Urlaub, holt sich Beratung für einen Rechtsstreit oder kauft seine Kleidung im Shop für Textilien im Internet. Inzwischen kann man sogar ganz gewöhnliche Lebensmittel im Internet bestellen. Und immer mehr Menschen nützen diese Angebote. Das Internet wird zunehmend zum Dreh- und Angelpunkt der modernen Gesellschaft. Viele Erledigungen werden zwar im Internet gemacht, manchmal empfiehlt sich jedoch auch der Weg ins Fachgeschäft, um sich optimal beraten zu lassen. Da der Frühling naht und damit die nächste Grillsaison, sollen hier einige Vor- und Nachteile erörtert werden, die beim Kauf eines Grills im Internet bzw. alternativ dazu im Shop in Erscheinung treten. Weiterlesen

holzpelletsMit dem Anstieg der Energiepreise in den letzten Jahren ist auch das Thema Heizen wieder in den Vordergrund der gesellschaftlichen Debatte gelangt. Wie bekommt man seine Wohnung am schnellsten und vor allem am günstigsten warm? Das sind Fragen, die jeden betreffen und auch durch den Zuwachs an alternativen Heizmöglichkeiten wieder sehr relevant sind. Wie heizt man richtig im modernen Deutschland? Gibt es dafür überhaupt eine allgemeingültige Antwort? Eher nicht, denn das Heizen ist nicht nur eine Frage des Geldes sondern auch der Handhabung der Heizgeräte sowie persönlicher Vorlieben. In Städten wie Berlin gibt es zum Beispiel noch sehr viele Wohnungen, die mit Ofenheizungen warm gehalten werden. Für viele Mieter liegt genau darin der spezielle Reiz. Ein prickelndes Feuer ist sicher gemütlich, für andere würde es jedoch überhaupt nicht in Frage kommen, im Winter jeden Tag Kohle oder Holz in die Wohnung tragen zu müssen. Weiterlesen

werbung-multimediaViele Menschen fühlen sich mittlerweile überflutet von sämtlichen Produkten und Angeboten, die im Laden zu finden sind. Dies ist auch kein Wunder, denn in der heutigen Zeit gibt es Tag für Tag neue Erfindungen, neue Entwicklungen und neuartige Forschungen. Kauft man sich eine Sache, so kann man damit rechnen, dass diese bereits wieder veraltet ist, sobald sie über die Ladentheke wandert. Auf der anderen Seite muss man auch die Schwierigkeiten sehen, die sich für die Firmen und Unternehmen stellen. Weiterlesen

Wer an Deutsche denkt, die Urlaub machen, hat sicherlich nicht selten ein Klischee geprägtes Bild vor Augen: Wie wir am Strand Italiens oder in Spanien liegen, uns unhöflich benehmen zum Beispiel. Oder natürlich auch diejenigen der deutschen Urlauber, die es an die Europäischen Partymeilen zieht. Doch dies ist nicht die ganze Realität: Immer mehr Deutsche reisen an Orte, die bisher wenig von Touristen entdeckt wurden oder zumindest nicht von den Deutschen. Wir wollen Ihnen hier ein paar Beispiele nennen:

Anita und ihr Mann Christian reisten diesen Sommer nach Matmata in Tunesien. Dieser Ort ist ein wahres Muss für echte Fans von „Krieg der Sterne“, denn dort wurde der Film gedreht! Beeindruckt war das Ehepaar vor allem von der kraterähnlichen Landschaft. Außerdem sagen sie, war es sehr erholsam, ein Reiseziel zu finden, in dem man einer der wenigen deutschen Urlauber war.

Unter den Städtereisen ist Amsterdam sehr beliebt. Diese Stadt bietet gerade jungen Menschen eine gute Mischung aus Kultur, Party und Einkaufsmöglichkeiten. Außerdem ist das nordische Klima auch im Sommer recht angenehm und man ist auch recht schnell dort, wenn man von Deutschland aus reist. Hier gibt es sehr viele trendige Läden und die Menschen dort sind auch sehr nett!

In Chile und in Südamerika allgemein kann man auch prima Urlaub machen. Gerade auf diesem Kontinent sind Rundreisen auch recht spannend. Es ist interessant als Urlauber, etwas über die Menschen aus diesen Ländern zu erfahren, da wir in unseren Nachrichten verhältnismäßig wenig von diesen Staaten mitbekommen. Wenn Sie schon einmal dort sind,sollten Sie unbedingt den örtlichen Wein probieren!!

Es muss nicht immer der größte Komfort sein! Vor allem junge Menschen interessieren ich immer mehr für Camping – Urlaub oder Interrail – Reisen. Mit einem solchen Pass kann man problemlos durch Europa reisen – wohin man möchte. Einfach in den Zug setzen und ab geht’s. Heute Italien, übermorgen Slowenien? Kein Problem! Das ist Abenteuer pur, vor allem, weil man morgens nie so genau weiß, wo man abends schlafen wird.

Laptop, Smartphone, Webbook oder Datenflatrate – es ist ein Leichtes heutzutage als moderner Mensch ständig und überall online zu sein und sich jederzeit und an jedem Ort Informationen über das Internet einzuholen.

Branchenbuch. Das Branchenbuch ist ein Verzeichnis von Firmen, Dienstleistern, oder auch öffentlichen Einrichtungen, die einem helfen schnell und unkompliziert zu finden, was man sucht. Auch Ärzte, Rechtsanwälte, Kindergärten, Schulen oder kommunale Einrichtungen lassen sich in diesen Verzeichnissen listen, um besser von Kunden gefunden zu werden.

Kein lästiges Blättern in zentimeterdicken Wälzern, keine Eselsohren oder Kaffeeflecken auf Seiten – mit einem bundesweiten Branchenbuch, das Sie online nutzen können, sind sie klar im Vorteil. Zahlreiche Suchbegriffe erleichtern die Suche:

  • Branchenweit
  • Postleitzahl
  • Stadt
  • Sparte

Kinderleicht in der Bedienung, übersichtlich, zeitsparend: Genau das Richtige also für Menschen, die in unserer modernen Gesellschaft die Vorzüge von online bereitgestellten Datensätzen nutzen wollen. Für die Firmen hat diese Art der „Werbung“ natürlich den Vorteil, dass sie eine viel größere Anzahl von Menschen (zu einem oft günstigerem Preis als Printmedien) erreichen, denn die Auflage von gedruckten Branchenbüchern ist bei Weitem nicht so hoch, wie die Anzahl von Menschen, die Zugriff auf Online Datenbanken haben. Zudem sind die online Verzeichnisse oft aktueller als die gedruckten, da auf Veränderungen in Adresse, Firmierung, Telefonnummer oder Emailadresse schneller reagiert werden kann. Was einmal gedruckt ist, kann erst bei der nächsten Druckauflage wieder geändert werden.

Viele Geschäftsleute wehren sich gegen die Bereitstellung ihrer Daten im Internet. Sie fürchten Missbrauch oder eine Überflutung von Werbemails, sobald ihre Kontaktdaten veröffentlicht werden. Wägt man allerdings den Nutzen gegenüber den – oft unbegründeten – Bedenken ab, so wird man schnell zu der Einsicht gelangen, dass es kein besseres Werbemedium und speziell das bundesweite Branchenbuch gibt, um eine große Masse an potentiellen Kunden zu erreichen. Dies sollte ein moderner Gewerbetreibender immer in Hinterkopf behalten.

Eine Wohnung, eingerichtet wie im Möbelhaus. Davon träumen viele von uns Deutschen. Egal ob modern, rustikal, stylish, im Retro – Look oder ganz minimalistisch – Wohnträume können sehr unterschiedlich sein. Ein Inneneinrichter kann sie alle verwirklichen. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen, die Wert auf ein ausdrucksstarkes Heim legen, sich einen solchen zur Hilfe holen, wenn es um die Umgestaltung der eigenen vier Wände geht!

In der Regel haben Inneneinrichter ein Studium als Innenarchitekt abgeschlossen. Es gibt jedoch auch andere, ähnliche Berufe, die man ohne Studium, sondern mit einer Berufsausbildung ausüben kann. Dazu gehört zum Beispiel der des Dekorateurs/ der Dekorateurin. Möchte man eine Ausbildung als Raumausstatter absolvieren, so erlernt man das nötige Fachwissen sowie die handwerklichen Fähigkeiten in einer Ausbildung im dualen System (Ausbildungsbetrieb und Berufsschule).

Ein Inneneinrichter kann Ihnen wertvolle Tipps geben, was das Gesamtkonzept des Raumes oder auch einzelne Teilbereiche angeht. So klärt er Sie beispielsweise darüber auf, durch welche Farbgebungen man den Raum optisch größer oder kleiner wirken lassen kann. Außerdem entwickelt er beeindruckende Methoden um in kleinen Räumen genug Stauraum zu schaffen, ohne dass das Zimmer überladen wirkt. Durch fantasievolle, perfekt aufeinander abgestimmte Dekorationen, Formen und Farben lässt er ein stimmungsvolles Gesamtkunstwerk entstehen.

Natürlich gehört auch das Aussuchen passender Möbel in diesen Arbeitsbereich. Passende Möbel, dies bedeutet, dass sie einerseits das Gesamtkonzept des Raumes unterstützen und andererseits auch den Bedürfnissen und Anforderungen des Besitzers gerecht werden. Hiermit ist etwa ein höhenverstellbarer Sessel für ältere Menschen gemeint oder ein Schreibtisch für Zeichner, dessen Tischplatte man in unterschiedliche Positionen kippen kann. Auch fallen spezielle Einrichtungsgegenstände für Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen hier hinein.

Räume, die ein Inneneinrichter ausgestattet und liebevoll dekoriert hat, fallen immer durch ein durch und durch harmonisches Gesamtkonzept auf. Hier gibt es nichts, was als störend empfunden wird. Darum sind Sie sicherlich gut damit beraten, einen Inneneinrichter bei der Wohnraumgestaltung hinzu zu ziehen, wenn Sie sich selbst noch unsicher sind, was genau Sie sich in Ihren 4 Wänden vorstellen.

Erinnert man sich an frühere Zeiten, so hatte man damals einen normalen Fotoapparat mit Film. Man konnte genau die Anzahl an Bildern machen, die auf dem Film darauf war. Man hatte keine Möglichkeit, schlechte Bilder zu löschen, geschweige denn die Aufnahmen im Voraus anzusehen. Entwickeln ließ man die Bilder im Fotogeschäft, wo man für jedes einzelne Bild einen nicht unerheblichen Betrag zahlen musste.

Ein großer Fortschritt der heutigen Zeit sind die Digitalkameras, die das Fotografieren um eine Vielfache vereinfachen beziehungsweise auch günstiger machen. Allerdings profitieren Fotographen und Fotogeschäfte von diesen Entwicklungen nicht, denn mehr und mehr Menschen behalten ihre Bilder einfach auf dem Computer anstatt sie im Geschäft entwickeln zu lassen.

Der Vorteil besteht darin, dass man schon nach dem Fotografieren am Bildschirm das Bild sehen kann, sodass man schlechte Aufnahmen auf der Stelle wieder von der Kamera löschen kann. Hat man dann die Bilder auf den Computer gezogen, so lässt sich auch hierbei wieder eine Auswahl machen und andere Aufnahmen lassen sich ganz einfach wieder entfernen.

Entscheiden sich die Leute doch dazu ihre Bilder entwickeln zu lassen, so kann man sich hierfür die schönsten Aufnahmen aussuchen. In den letzten Jahren ist die Spiegelreflexkamera immer mehr zum Trend geworden. Mittlerweile nehmen viele Menschen eine große und sperrige Kamera in Kauf, um schöne Aufnahmen zu haben.

Da die Technik in der heutigen Zeit derart ausgereift ist, verfügen Spiegelreflexkameras auch über eine digitale Funktion, sodass man alles Aufnahmen bequem am Computer ziehen kann und im Nachhinein entscheiden kann, welche man behält oder nicht.

Ganz neu auf dem Markt sind die sogenannten Gopro Kameras. Sie verfügen über ganz besondere Funktionen und sind insbesondere für Aktions- und Sportfotos nicht zu übertreffen.

Für welche Kamera man sich heutzutage entscheidet , ist nicht einfach, da die Auswahl in der modernen Zeit um ein Vielfaches angestiegen ist im Vergleich zu früher.

Bild: Viktor Mildenberger / pixelio.de

Das moderne Deutschland hat, wie Sie bereits auf unserer Seite erfahren konnten, viele positive Errungenschaften zu verzeichnen, die das Leben bzw. den Alltag einfacher gestalten sollen. Doch wo Licht ist, fällt bekanntlich auch Schatten. Gerade in den Fastenmonaten gibt es immer Menschen, die auf etwas Bereicherndes im Technikbereich verzichten, z.B. auf das Handy, den Fernseher oder ein selbst auferlegtes Internetverbot. Andere müssen mehr oder weniger unfreiwillig eine zeitlang auf eine Errungenschaft verzichten, die für viele auf den ersten Blick erst einmal unersetzlich ist: Das Auto!

Vor allem für Menschen in ländlichen Gegenden ist es problematisch, wenn Sie Ihren Führerschein abgeben und zu online-mpu.de, also zum so genannten Idiotentest, müssen. In der Stadt sieht das natürlich wieder anders aus. Das örtliche Verkehrsnetz ist meist so gut, dass sich die Verkehrssünder im Nu daran gewöhnen, nicht mehr mobil zu sein. Doch auf dem Land gibt es Orte, wo man vor allem nachts und am Wochenende auf Menschen angewiesen ist, die Chauffeur spielen.

Wir fragten Manfred (34, Gärtner), wie sich sein Leben ohne Führerschein verändert hat: „Ich wurde mit Alkohol am Steuer erwischt und muss jetzt bald zur MPU. Ich bin nachhaltig, wie wichtig das Auto im Alltag eigentlich ist. Ich muss jetzt ständig mit dem Fahrrad fahren und meine Frau ist sichtlich entnervt von meinen Bitten, mich irgendwo hin zu fahren. Die Sache hat aber auch was Gutes: Ich habe 3 Kilo abgenommen, weil ich quasi immer in Bewegung bin. Dennoch bin ich froh, wenn ich die MPU dann bestanden habe.“

Wie sieht es nun aus, mit jenen, die freiwillig auf ein technisches Gerät verzichten? Annalena (23, Studentin) hat jedenfalls nicht lange auf ihren Mp3-Player verzichten können: „Ich habe wirklich mal versucht, auf etwas zu verzichten, was meinen Alltag bestimmt hat: Nämlich meinen Mp3-Player – meine tägliche Unterstützung zum Workout. Ich habe nur fünf Tage durchgehalten! Dennoch nehme ich eine positive Erfahrung mit: Wer einmal auf den Geschmack der modernen Technik gekommen ist, der braucht eine große Willenskraft, um wieder einen Schritt zurück zu gehen.“

Fazit: Ein Verzicht, sei es durch Führerscheinabgabe oder selbst auferlegt, kann für das eigene Persönlichkeitsbild recht aufschlussreich sein.