Erinnert man sich an frühere Zeiten, so hatte man damals einen normalen Fotoapparat mit Film. Man konnte genau die Anzahl an Bildern machen, die auf dem Film darauf war. Man hatte keine Möglichkeit, schlechte Bilder zu löschen, geschweige denn die Aufnahmen im Voraus anzusehen. Entwickeln ließ man die Bilder im Fotogeschäft, wo man für jedes einzelne Bild einen nicht unerheblichen Betrag zahlen musste.

Ein großer Fortschritt der heutigen Zeit sind die Digitalkameras, die das Fotografieren um eine Vielfache vereinfachen beziehungsweise auch günstiger machen. Allerdings profitieren Fotographen und Fotogeschäfte von diesen Entwicklungen nicht, denn mehr und mehr Menschen behalten ihre Bilder einfach auf dem Computer anstatt sie im Geschäft entwickeln zu lassen.

Der Vorteil besteht darin, dass man schon nach dem Fotografieren am Bildschirm das Bild sehen kann, sodass man schlechte Aufnahmen auf der Stelle wieder von der Kamera löschen kann. Hat man dann die Bilder auf den Computer gezogen, so lässt sich auch hierbei wieder eine Auswahl machen und andere Aufnahmen lassen sich ganz einfach wieder entfernen.

Entscheiden sich die Leute doch dazu ihre Bilder entwickeln zu lassen, so kann man sich hierfür die schönsten Aufnahmen aussuchen. In den letzten Jahren ist die Spiegelreflexkamera immer mehr zum Trend geworden. Mittlerweile nehmen viele Menschen eine große und sperrige Kamera in Kauf, um schöne Aufnahmen zu haben.

Da die Technik in der heutigen Zeit derart ausgereift ist, verfügen Spiegelreflexkameras auch über eine digitale Funktion, sodass man alles Aufnahmen bequem am Computer ziehen kann und im Nachhinein entscheiden kann, welche man behält oder nicht.

Ganz neu auf dem Markt sind die sogenannten Gopro Kameras. Sie verfügen über ganz besondere Funktionen und sind insbesondere für Aktions- und Sportfotos nicht zu übertreffen.

Für welche Kamera man sich heutzutage entscheidet , ist nicht einfach, da die Auswahl in der modernen Zeit um ein Vielfaches angestiegen ist im Vergleich zu früher.

Bild: Viktor Mildenberger / pixelio.de

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt